Kategorien
Instagram @raviwalia

Write Down Your Thoughts mit Herlitz

Write Down Your Thoughts mit Herlitz

Wann habt ihr das letzte Mal etwas geschrieben? In ein Notizbuch, mit einem Stift, auf ein Blatt Papier. In unserer heutigen digitalen Zeit schreiben wir Notizen eben schnell auf dem Handy runter und lange emotionale Texte werden nicht mehr als Briefe verfasst, sondern in 140-Zeichen Nachricht über Twitter oder per SMS. Ich vermisse die Zeiten, während meiner Schulzeit, als ich noch Notizbücher und Collegeblöcke hatte, auf denen ich meine Hausaufgaben gemacht und im Unterricht mitgeschrieben habe.

 

Als Blogger schreibt man seine Blogtexte auch digital – geht schneller und macht ja Sinn. Findet ja sowieso alles online statt. Dennoch muss ich manchmal meine Gedanken auf ein Blatt Papier niederschreiben, damit ich sie besser verarbeiten kann. To-Do Listen schreibe ich generell nur in meine Notizbücher, da ich das Gefühl liebe, wenn ich eine Aufgabe, die ich erledigt habe, durchstreichen kann. Pure Befreiung. Notizbücher sind also mein ständiger Begleiter und es gibt für mich keine schöneren und kompakteren Notizbücher als die von herlitz.

 

Herlitz kennen die meisten von euch vielleicht noch aus der Schulzeit. Die meisten Schreibwarenartikel hatte ich zu meiner Schulzeit von herlitz und auch heute nutze ich die Notizbücher der Marke gerne. Derzeit nutze ich das my.book flex von herlitz. Hört sich neu an? Ist es auch!
Was ist das besondere an den my.book flex Notizheften von herlitz? Bei dem my.book flex, hast du die Wahl zwischen verschiedenen Covern, Formaten und Lineaturen der Papiereinlagen. So kannst du dir dein my.book flex ganz individuell für deine Bedürfnisse zusammenstellen. Ob Leinenoptik oder Kunststoffcover, liniert oder kariert, ein pinkes oder graues Band. Du kannst dir also ganz einfach dein personalisiertes, eigenes my.book flex designen und es somit deinen Vorstellungen anpassen. Besonders die Semi-transparenten Varianten lassen sich super durch die Gestaltung der Einlagen individualisieren.

 

Neben den my.book flex Notizheften bietet herlitz natürlich auch die „klassischen“ Notizbücher an – für alle, die es schlicht und traditionell mögen. Von den klassischen Notizbüchern habe ich auch zwei – eins in grau und eins in schwarz. Das schwarze Buch ist für alle Gedanken, die ich im privaten Leben runterschreiben möchte und das  graue für alle Dinge im Bereich Business.

 

Wie wichtig ist euch noch das „traditionelle“ Schreiben? Tut ihr das überhaupt noch? Wenn nicht, solltet ihr euch mal die herlitz Notizbücher anschauen und wieder anfangen. Für mich ein ganz neues, altes Gefühl von Freude.

 

eee_0012_IMG_5491

 

eee_0019_IMG_5505

 

eee_0020_IMG_5556

eee_0015_IMG_5476

 

eee_0014_IMG_5478

 

eee_0016_IMG_5475

 

Dieser Beitrag wird von herlitz unterstützt.

7 Comments
  • Sarvraj
    Posted at 15:28h, 24 Februar Antworten

    Sowas wollte ich schon immer haben Danke für dein Blog.

    Und bestellt !!!!

    • Raviwalia
      Posted at 16:21h, 24 Februar Antworten

      <3 <3 <3 <3 <3

  • Preety
    Posted at 15:36h, 24 Februar Antworten

    Das ist leider wohl wahr, wer schreibt heute noch in ein Notizbuch. Aber du erinnerst mich daran wieder mehr zu schreiben.
    Sehr schön geschrieben Love your Blogs Ravi
    Pretty

    • Raviwalia
      Posted at 16:21h, 24 Februar Antworten

      Danke liebe Preety, freut mich sehr!

  • Gabriel
    Posted at 15:42h, 24 Februar Antworten

    Sehr schöner Beitrag Ravi 🙂

    • Raviwalia
      Posted at 16:21h, 24 Februar Antworten

      Lieber Gabriel,

      ich danke dir! LG
      Ravi <3

  • Ricarda
    Posted at 21:56h, 24 Februar Antworten

    Ich schreibe immer ganz viel in Notizbücher, ist irgendwie mein Ding und dann verliert man die Notizen auch nicht aus den Augen, kann besser planen etc. Von da her, ohne geht gar nicht 😀

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

Post A Comment

Follow me on Instagram @raviwalia