Kategorien
Instagram @raviwalia

Personal – I LOVE MYSELF AND I AM NOT ASHAMED

Personal – I LOVE MYSELF AND I AM NOT ASHAMED

„Ich liebe mich“. Wieso fällt es uns so schwer diese Worte zu sagen und wieso sind sie in einer Gesellschaft, die überall von Selbstliebe spricht, immer noch so tabu? Selbstliebe wird uns von jedem Plakat angepriesen, vorgelebt und beigebracht, dennoch werden Menschen, die diese Worte aussprechen als eingebildet oder abgehoben empfunden. Wieso?

 

Sollten wir uns nicht zuerst selber lieben, bevor wir andere lieben können?

 

Doch was heißt das eigentlich – sich selbst zu lieben? Sich selbst zu lieben, bedeutet, sich so zu akzeptieren, wie man ist. Egal ob man jetzt eine zu lange Nase hat, die Oberschenkel etwas zu dick sind oder man etwas weniger auf den Hüften haben könnte. Neben den äußerlichen Erscheinungen gehört die innere Zufriedenheit und Akzeptanz. Sich so zu akzeptieren, wie man nun eben vom Charakter her ist. Mal etwas ungeduldig, stur, eifersüchtig, aber auch liebevoll, loyal und ehrlich.

 

Dennoch sagt und hört man diese Worte viel zu selten. Dabei verkauft sich Selbstliebe so gut, denn man gönnt sich ja gerne mal etwas, regt den Konsum und die Kassen der Marken an. Dennoch wirkt es komisch und fremd, wenn jemand in den Raum kommt und sagt: „Also, ich liebe mich“. Jeder von uns hat mit sich zu kämpfen und muss sich selbst akzeptieren. Eine Reise, die manchmal unser ganzes Leben lang andauert und nie so wirklich beendet wird.

 

Tausende von Ratgeber sagen es uns: „Erst wenn du dich selbst liebst und akzeptierst so wie du bist, kannst du andere lieben“. Dennoch tun es die Wenigsten von uns und suchen die Lieben in anderen: in einer Beziehung, in einem Shopping-Rausch oder im schnellen Sex. Doch es gibt nichts Wichtigeres als Selbstliebe. Sie ist die Basis für alles: für die Harmonie in unserem Leben und die Möglichkeit die Dinge, die uns im Leben fremd erscheinen, zu akzeptieren, da sie uns als Person stärkt.

 

Ich bin mir sicher, dass die meisten Probleme auf der Welt aus mangelnder Selbstliebe entstehen.

 

Menschen, die etwas an sich zu bemängeln haben, urteilen schneller über andere und lassen ihren Frust an Menschen raus, die völlig im Reinen mit sich sind und dadurch erfolgreich werden. „Hater“ sind immer Menschen, die mit sich selbst in einer Art und Weise unzufrieden sind und diesen Frust an anderen auslassen.

 

Willst du also dein Leben lang diese Werbeplakate und die Produkte sehen und dich dem Konsum hingeben und am Ende doch völlig gefrustet sein, anstatt dich zu akzeptieren und dich SELBST zu lieben? Denk mal drüber nach. Ist es wirklich wichtig, ob dich Menschen für „arrogant“ und „eingebildet“ halten, wenn du dich selbst liebst oder willst du ein Leben führen, in dem du glücklich mit deinen Entscheidungen und mit dir bist?

 

Denn egal wie klischeemäßig es sich auch anhören mag: du bist und bleibst dein längster und bester Freund.

 

Outfit-Details: Hemd – Original Penguin | Shorts – Levis (Vintage) | Schuhe – ZARA

 

 

 

 

 

No Comments

Post A Comment

Follow me on Instagram @raviwalia