Kategorien
Instagram @raviwalia
RAVIWALIA.com - Personal - Wieso bist du so eifersüchtig?
2234
post-template-default,single,single-post,postid-2234,single-format-standard,qode-listing-1.0.1,qode-news-1.0.2,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,side_area_uncovered_from_content,vss_responsive_adv,vss_width_768,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-1.0,qode-theme-ravi agency,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive

Personal – Wieso bist du so eifersüchtig?

Personal – Wieso bist du so eifersüchtig?

„Du bist so extrem eifersüchtig.“

 

Eifersucht. Eine Emotion, eine Gefühlslage und eine Situation mit der wir alle schon zu tun hatten. Eifersucht ist für die meisten Menschen mit negativen Gedanken und Energien verbunden. Dennoch ist Eifersucht nicht komplett negativ einzuordnen. Eine „gesunde“ Eifersucht kann sogar ganz nützlich sein – vor allem in Beziehungen und engen Freundschaften. Doch für viele Menschen übernimmt Eifersucht die Kontrolle über alle anderen Emotionen und sie missgönnen anderen beispielsweise deren Erfolg, die große Liebe oder die beste Freundin – kurz gesagt: schöne Momente, in denen man auf die Unterstützung und Empathie einer Person hofft.

 

Leider habe ich in meinem Leben oft Menschen kennenlernen müssen, denen ich die Eifersucht im Gesicht ansehen konnte, weil sie etwas in mir gesehen haben, was sie nicht hatten oder haben wollten. Das erste Mal, dass ich Eifersucht anderer bewusst wahrgenommen habe, war nachdem ich Britney Spears getroffen habe. Viele haben sich auf eine ehrliche Art und Weise unglaublich für mich gefreut und dann gab es da diese Eifersucht. Die Eifersucht in den Gesichtern und in den Aussagen fremder Menschen. Durch bestimmte Kommentare wollten sie mir das Gefühl geben, dass dieser Glücksmoment ja gar nicht so toll sei.

Die fremde Eifersucht

 

Die „fremde“ Eifersucht, also durch Menschen in sozialen Medien oder die ich nicht kenne, hat mich nie getroffen. Eher tat mir mein Gegenüber leid. Was mich wirklich am Anfang berührt und unglaublich verletzt hat, war die Eifersucht von angeblich „besten Freunden“ und Menschen, die ich geliebt und denen ich vertraut habe. Vor allem seitdem ich RAVIWALIA.com am 8. September 2016 gegründet habe und danach die unglaublichsten Möglichkeiten und Dinge erleben konnte, habe ich diese Eifersucht in den Gesichtern und Emotionen einiger Freunde gesehen.

 

 

 

 

Vielleicht bin ich ja schuld?

Am Anfang habe ich versucht diese Eifersucht anders zu interpretieren: „Er hat bestimmt nur einen schlechten Tag“, „Vielleicht versteht er einfach derzeit nicht, wieso mich das so glücklich macht, aber er oder sie freut sich sicherlich für mich“, „Die Freude kommt bestimmt noch“. Doch sie kam nicht und die Eifersucht wurde immer stärker und größer; die negativen Kommentare auch und bei Ratschlägen von mir wurde alles schlecht geredet.

 

Natürlich bin ich auch eifersüchtig. Beispielsweise wenn ich jemanden mit einem tollen Mantel sehe, denke ich mir oft: “Ach, den will ich auch haben“. Doch das schlägt bei mir sofort um in Inspiration und Ansporn. Ich denke mir dann oft: „Wie komme ich dahin?“, „Wie kann ich von dieser Person lernen und was kann mir diese Person beibringen?“. Dass es Menschen gibt, die das nicht so umsetzen – vor allem bei sehr, sehr engen Freunden – hat mich unglaublich verstört und verletzt. Ich habe oft versucht einen Weg zu finden, diese Eifersucht in der anderen Person abzulegen; habe Dinge auf mich geschoben und mit allen Mitteln und Wegen versucht, diese Freundschaft am Leben zu erhalten.

 

Arbeite doch selber so hart wie ich!

Ich arbeite sehr hart. Ich habe keine Familie, die mir mein derzeitiges Leben durch Kontakte, hohes Einkommen oder sonstige Wege vorgegeben hat. Ich habe durch super gute Unterstützung meiner Familie, guter Freunde und guter Kontakte mir meinen Weg und meinen derzeitigen Job hart erarbeitet. Dass andere Menschen darauf eifersüchtig sind, ist mittlerweile für mich die größte Bestätigung.

 

Wir haben alle dieselben 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche.

 

Wenn ich es in der Zeit schaffe mein Ziel und meine Träume zu verwirklichen, dann brauche ich keine Menschen in meinen Leben, die sich nicht mit mir freuen sondern ihre Unzufriedenheit auf mich projizieren.

 

In den letzten zwei Jahren habe ich mich bewusst von drei sehr engen Freunden getrennt und das ohne danach eine Träne oder einen Gedanken an diese Person zu verlieren. Bei der ersten Person hatte ich zugegebenermaßen anfangs eine schwere Zeit loszulassen. Doch nachdem ich gesehen habe, wer meine „wahren Freunde“ sind und wie diese sich über meine Erfolge freuen, war ich froh, diese drei Menschen aus meinem Leben entfernt zu haben.

 

Wandle deine Eifersucht in etwas Positives!

Eifersucht kann dich anspornen und sollte sich in etwas Positives umwandeln, wenn du diese in dir spürst. Doch eifersüchtige Menschen, die sich selbst zerfressen und diesen Hass auf mich schieben wollen, haben in meinem Leben nichts verloren.

 

Mein Tipp an euch, wenn ihr auch solche Menschen in eurem Leben habt: Macht einen klaren und finalen Cut. „Das geht doch nicht, ich kann doch fünfzehn Jahre Freundschaft nicht wegschmeißen“ – doch könnt ihr! Wenn eine Person euch so emotional negativ beeinflusst, geht das. Klar, am Anfang wird es unglaublich schmerzen und euch unmöglich vorkommen, doch desto mehr ihr darüber nachdenkt, umso befreiender wird euch das Ganze erscheinen.

 

Das Leben ist zu kurz für solche Negativität. Euer Glück wird unteranderem von den Menschen beeinflusst, mit denen ihr euch umgibt. Wollt ihr positive, unterstützende Menschen um euch haben oder jemanden, der euch Steine in den Weg legt?

Photos by Dome Darko

1Comment
  • Jason Brown
    Posted at 12:45h, 30 November Antworten

    I have always Wanted to understand this whole Raviwalia Thing as I can still remember your earlier instagram Posts. You projected this Humble being with Not a lot of wanting to be famous and then all of a sudden fame was your Game. So i was a little skeptic. But Reading this Post Made me realize that your dream was really to be Seen. I find this Quality in humans to be very overused. But. I dont hate or judge you. I hate the Game. It is your decision and I am Happy that you have people that do Support you. I am Sure you do know that being a public Person changes Not only your lives but also the lives of people around you. Not everyone will agree with or enjoy the things you choose to do but in the end it is your Life and you need to be Happy.

    Hate or Jealousy will come. It is an inevitable price paid for fame. There is No Icon or famous Person that One or the other Person speaks Bad about. But in the True Spirit of fame. Bad Publicity is also Good Publicity.

    Stay True to you. Ans even tho I am Not One of those Ego believe in what you do. I say, Enjoy your Life. Me Not supporting what you do does Not get your Bills paid or puts you to Sleep at Nights.

    As a Person I think you are a wonderful and eccentric individual and that is what matters. What people Think of YOU.

    Im Short. My Motto: „HATE THE GAME, NOT THE PLAYER.“

Post A Comment

Follow me on Instagram @raviwalia