Kategorien
Instagram @raviwalia

RAVIWALIA.com 2.0: Blog & Social Media Management

Manchmal ist es Zeit etwas Neues zu wagen. Wie sagt man so schön auf Englisch? Die „Comfort-Zone“ verlassen. Genau das machen wir Menschen eigentlich total ungern. Wir lieben es in unserer gewohnten Umgebung zu sein und fühlen uns total wohl, wenn alles so läuft wie es läuft. Doch manchmal muss man einfach ausbrechen. Manchmal muss man sagen: „Hier komme ich nicht weiter.“ Manchmal muss man eben etwas wagen und genau das habe ich gemacht. Wer mein Instagram-Profil verfolgt, hat wahrscheinlich mitbekommen, dass ich Ende November aufgehört habe bei public images GmbH zu arbeiten. Wieso? Weil der nächste Schritt auf mich gewartet hat: die Selbständigkeit!

Die Vergangenheit & was ich gelernt habe

 

 

Während meiner Zeit bei public images GmbH habe ich unglaublich viel gelernt und die Möglichkeit gehabt, mein bereits bestehendes Netzwerk zu vertiefen, aber auch ein neues aufzubauen. Ich habe coole Projekte mitgegründet wie das Influencer-Magazin THE CLIQUE SUITE und habe die Veranstaltungsreihe #INFLUENCERGETTOGETHER mit der Agentur ins Leben gerufen, die bei den Gästen in HH und München immer ein riesen Erfolg war. Eine unglaublich tolle Zeit, für die ich super dankbar bin. Als erster Arbeitgeber nach dem Studium war public images GmbH der beste Arbeitgeber, den man sich vorstellen kann.

 

 

 

Doch irgendwie habe ich während meiner letzten Zeit als Social Media Manager in der Agentur gemerkt, dass ich etwas Neues für mich probieren möchte. Mit dem Wissen, welches ich in der Agentur gesammelt habe, will ich jetzt versuche mir selber etwas aufzubauen. Der Begriff Selbständigkeit schwirrte seit einigen Monaten in meinem Kopf, doch den Schritt schlussendlich zu gehen, ist etwas ganz Anderes. Man hat Angst, man weiß nicht, ob man genau weiß, was man da macht und man hat Angst zu versagen.

 

 

Das kommt jetzt: RAVIWALIA.com 2.0

 

Nachdem ich mit meiner Familie gesprochen habe und diese mir nur zugesprochen hat, habe ich mich dazu entschieden den Schritt zu gehen. Adieu sichere Festanstellung ­– hallo Selbständigkeit und hallo ungewisse Zukunft. Die Angst ist und war natürlich da, doch ich weiß, was ich kann und dass dies gebraucht wird – gerade jetzt mehr als jemals zuvor.

 

 

Meine Idee war es mich als Social Media Manager selbständig zu machen und Social Media Management anzubieten. Wie es das Schicksal so will, habe ich in den Monaten meiner Überlegung die richtigen Gespräche geführt und die richtigen Menschen kennengelernt. Ab sofort habe ich also nicht nur meinen Blog www.RAVIWALIA.com, sondern betreue dazu noch Marken, Personen des öffentlichen Interesses und organisiere Event-Projekte. Wer genau sehen will, wen ich betreue, kann das in der neuen Unterkategorie AGENTUR einsehen.

 

Neuer Lebensabschnitt und ein Jahr RAVIWALIA.com – Grund genug für ein neues Layout, oder? Ich bin echt dankbar für all diese Möglichkeiten. Dankbar, dass ich eine Familie habe, die mich in meiner Entscheidung unterstützt. Dankbar meinen Kunden gegenüber, wie zum Beispiel Barbara Becker, die mir vertrauen und mich unglaublich unterstützen. Dankbar für meine Freunde, die immer hinter mir stehen. Dankbar für Oranna Grewenig, die mich seit einigen Monaten als Assistentin unterstützt, dankbar für meine Uni-Freundin Anna Katharina Schuppert, die meine Blogbeiträge korrigiert und dankbar für Dome Darko, der die geilsten Fotos ever macht. Dankbar für meine Follower – wie klischeemäßig es sich auch anhören mag – denn ohne euch geht das hier alles sowieso nicht.

 

Photos by Dome Darko

Hair & Make Up by Alina Face Art

No Comments

Post A Comment

Follow me on Instagram @raviwalia