Kategorien
Instagram @raviwalia

Review – Hotel Design Secret De Paris

Review – Hotel Design Secret De Paris

Anzeige | In Zusammenarbeit mit dem Hotel Design Secret De Paris

 

Geheimnisse. Wir alle haben sie. Manche behalten ihre Geheimnisse ein Leben lang für sich und andere verraten sie ihrem besten Freund oder ihrer beste Freundin. Aus irgendeinem Grund sind Geheimnisse für uns Menschen extrem anziehend. Wir wollen diese entschlüsseln und wollen ein Teil davon sein. Hotels tragen auch viele Geheimnisse in sich: Was passiert beispielsweise hinter verschlossenen Türen? Genau dieser Reiz an Geheimnissen hat das Hotel Design Secret De Paris inspiriert und auf meinem letzten Paris-Trip bin ich in die Welt der Pariser Geheimnisse eingetaucht.

 

Paris ist riesig. Die Stadt hat unzählige Hot-Spots, Sehenswürdigkeiten und Orte, die man gesehen haben muss. Die gängigsten davon kennen wir alle: der Eiffelturm, der Louvre oder das Trocadéro. Angereist sind wir mit dem Thalys aus Düsseldorf. Morgens um 6:16 Uhr ging es schon los und um 10:00 Uhr waren wir schon da. Im Zug gibt es ein leckeres Frühstück, funktionierendes W-Lan und Heißgetränke – alle All-In wenn man den Tarif „Premium“ bucht. Leider hatten wir eine Verspätung von fast 2 Stunden, doch das lag an dem absoluten Schnee-Chaos in Paris!

Das Hotel Secret De Paris hat seine Zimmer nach diesen bekanten Orten benannt. In jedem Zimmer wird eine eigene Geschichte der Stadt erzählt und so fühlt man sich nach einem langen Sightseeing-Trip auch im Hotel noch voll im Geschehen und als Teil der Sehenswürdigkeiten, die die französische Hauptstadt ausmachen.

 

Carolin von Karolina.Alexandrova und ich haben das Hotel Secret De Paris erlebt und haben uns verliebt in unser Trocadéro-Zimmer. Das 4-Sterne Boutique Hotel liegt im Stadtteil Pigalle (9. Arrondisment) und ist nicht weit vom It-Viertel Marais, aber auch nur fußläufig vom Moulin Rouge entfernt. Die Stadt pulsiert in diesem Viertel und das merkt man auch an den Zimmern.

Das Badezimmer verfügt über eine großräumige Badewanne mit Jacuzzi-Funktion, die nach einem langen Tag perfekt zum Entspannen war. Wer noch mehr chillen will, kann in das Hammam oder in die Sauna im Untergeschoss fahren, die 24h lang geöffnet ist. Oder man verweilt einfach im Zimmer und genießt das Kingsize-Bed, über welches das Moulin Rouge-, Eiffelturm- und Trocadéro-Zimmer verfügen.

Und falls man einfach nur Chillen will, kann man das in den gemütlichen Zimmern auch machen und sich so fühlen als wäre man noch Teil der Stadt.

RESTAURANT EMPFEHLUNG: Pink Mamma – das Restaurant befindet sich auf der 20 rue de Douai, 7 Minuten zu Fuß vom Hotel. Es empfiehlt sich abends etwas Geduld mitzubringen, denn wenn es voll ist, muss man schon mal 30-50 Minuten warten. Ansonsten einfach mittags vorbei kommen, denn dann geht alles etwas schneller.

No Comments

Post A Comment

Follow me on Instagram @raviwalia